Kempten
Sankt Mang

Frühjahrswanderung - Heiligkreuz

Frühjahrswanderung der Seniorengruppe der Arbeiterwohlfahrt  Sankt Mang

fw heiligkreuzDie Frühjahrswanderung 2015 der AWO Seniorengruppe Sankt Mang führte wiederum in die nähere Umgebung von Kempten in den Ortsteil Heiligkreuz.

47 TeilnehmerInnen trafen sich am Einkaufszentrum „Im Oberösch“. Von dort ging es mit Privat PKWs zum Fußballplatz „Schwabelsberger Arena“. Entlang des Kleinodes Schwabelsberger Weiher am Rande des Stadtteil Thingers führte die Wanderung es vorbei am dortigen Gut nach Tannach, weiter zum Heiligkreuzer Sportplatz und des ehemaligen Gasthaus „Zum oberen Wirt“ zum eigentlichen Ziel, der Wallfahrtskirche in Heiligkreuz.

Hier wartete schon die Vertreterin der Pfarrei, Elfriede Menz (auf dem Bild links vorne), um den Wanderer die Wallfahrtskirche zu erklären und zu zeigen. Neben der geschichtlichen Entstehung und dem Werdegang des Ortsteil Heiligkreuz ging Menz besonders auf das Blutwunder ein, dass am 24. Juli 1691 die Bäuerin des benachbarten Einödhof Kreilings beim Heuen fünf rote Wasserfontainen entdeckt habe, die eine Viertelstunde aus der Wiese sprudelten, erzählt die Legende. Diese fünf Quellen wurden mit den Wunden Christi am Kreuz assoziiert. Ihr größter Wunsch ist, so Menz, dass an den Einfallstraßen nach Kempten Hinweisschilder aufgestellt würden, die auf die Wallfahrtskirche in Heiligkreuz hinwiesen, wie zum Beispiel nach Maria Rain.

Seniorenverteterin Margot Linkenheil bedankte sich für den interessanten Vortrag und übergab für die Erhaltung dieser kirchlichen Einrichtung eine kleine Geldspende.

Nach der Kirchenführung kehrte die Gesellschaft nebenan beim „Unteren Wirt“ zum Mittagessen ein. Nach intensiven Gesprächen über das Erfahrene und eingehender Fachsimpelei ging es zurück zu den PKWs und dann zum Kaffee ins Stammlokal „Zum Löwen“ nach Sankt Mang.

 
zurueck webText und Bild: Erich Weiß